Suchen

Wutscher, Rudolf: Achensee

und Brandenberger Tal. 50 Touren mit GPS-Tracks
Schmal und buchtenreich liegt der Achensee, der größte See Tirols, zwischen dem Karwendel und dem Rofangebirge. Die bewaldeten Berghänge steigen vom Ufer direkt zu den aussichtsreichen Gipfeln an. Die abgeschiedene Region bietet erholsame Ruhe. Der Rother Wanderführer »Achensee und Brandenberger Tal« stellt 50 der schönsten Bergwanderungen rund um den Achensee vor - im Karwendel, im Rofangebirge und in den Brandenberger Alpen. Die Tourenauswahl ist ausgesprochen abwechslungsreich und reicht von leicht bis anspruchsvoll. Genussreich bummelt man am Ufer des glitzernden Sees entlang und durchstreift die Täler rund um Pertisau. Gemütliche Hütten und Almen laden zur Einkehr ein. Die Erfurter Hütte mit ihrem fantastischen Achenseeblick erreicht man bequem mit der Seilbahn. Zahlreiche leichte oder anspruchsvolle Gipfeltouren, beispielsweise auf die Rofanspitze oder den Guffert, sorgen für einen erfüllten Bergtag. Jeder Tourenvorschlag verfügt über eine Kurzinfo, eine exakte Wegbeschreibung, einen Kartenausschnitt mit eingetragenem Routenverlauf sowie ein aussagekräftiges Höhenprofil. Eine farbige Schwierigkeitsbewertung erleichtert die Auswahl. Zahlreiche Wanderungen sind auch für Kinder geeignet; diese sind mit einem Symbol hervorgehoben. Auf der Internetseite des Rother Bergverlags stehen GPS-Tracks zum Download bereit.

Das Achenseegebiet blickt auf eine lange Tradition als Urlaubsregion zurück: Erster Erholungsort war wohl das Fürstenhaus zu Pertisau, das die Tiroler Landesfürsten im Jahre 1469 für Jagdfeste erbauten. Durch die Achenpaßstraße von altersher besser zugänglich, ist das Achenseegebiet heute stärker touristisch erschlossen als das nur über eine kurvige Alpenstraße erreichbare und in der Kaiserklamm endende Wanderparadies um Brandenberg, dessen Attraktivität für den Erholungssuchenden aber gerade in seiner reizvollen Abgeschiedenheit liegt. Den Bergfreund erwarten in der Gegend rund um den Achensee nicht nur Naturschönheiten und der eigentümliche Reiz des Achensees selbst, sondern auch viele kultur- und kunstgeschichtliche Schmankerln. Ähnliches gilt auch für das Brandenberger Tal: Stellt etwa am Achensee das Steinölvorkommen ein Kuriosum der Alpen dar, so verdient im benachbarten Brandenberg die bis 1966 betriebene Holztrift eine Erwähnung. Entlang der ehemaligen Trift kann man heute wandern. So bieten sich hier überall neben weitreichenden Ausblicken entlang der vorgeschlagenen Wege auch interessante kulturgeschichtliche Einblicke. Ein Tourensteckbrief, farbige Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 mit eingetragenem Routenverlauf, eine kurzgefaßte, aber dennoch gründliche Wegbeschreibung zu jeder der 50 vorgeschlagenen Touren sowie eine Übersichtskarte erleichtern dem Wanderer sowohl die Planung als auch die Durchführung seiner Exkursionen. Bei der Auswahl der einzelnen Wanderungen erweisen sich die Farbbilder als hilfreich, die einen ersten Eindruck der prachtvollen Landschaft vermitteln, die sich der Bergfreund erwandern will.

Autor Wutscher, Rudolf
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 152 S.
Meldetext in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 50 Höhenprofile, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:300.000 und 1:500.000, Raster, farbig
Masse H16.5 cm x B11.5 cm x D1.0 cm 176 g
Auflage 8., überarbeitete A.
Reihe Rother Wanderführer
Verlag Bergverlag Rother
Schmal und buchtenreich liegt der Achensee, der größte See Tirols, zwischen dem Karwendel und dem Rofangebirge. Die bewaldeten Berghänge steigen vom Ufer direkt zu den aussichtsreichen Gipfeln an. Die abgeschiedene Region bietet erholsame Ruhe. Der Rother Wanderführer »Achensee und Brandenberger Tal« stellt 50 der schönsten Bergwanderungen rund um den Achensee vor - im Karwendel, im Rofangebirge und in den Brandenberger Alpen. Die Tourenauswahl ist ausgesprochen abwechslungsreich und reicht von leicht bis anspruchsvoll. Genussreich bummelt man am Ufer des glitzernden Sees entlang und durchstreift die Täler rund um Pertisau. Gemütliche Hütten und Almen laden zur Einkehr ein. Die Erfurter Hütte mit ihrem fantastischen Achenseeblick erreicht man bequem mit der Seilbahn. Zahlreiche leichte oder anspruchsvolle Gipfeltouren, beispielsweise auf die Rofanspitze oder den Guffert, sorgen für einen erfüllten Bergtag. Jeder Tourenvorschlag verfügt über eine Kurzinfo, eine exakte Wegbeschreibung, einen Kartenausschnitt mit eingetragenem Routenverlauf sowie ein aussagekräftiges Höhenprofil. Eine farbige Schwierigkeitsbewertung erleichtert die Auswahl. Zahlreiche Wanderungen sind auch für Kinder geeignet; diese sind mit einem Symbol hervorgehoben. Auf der Internetseite des Rother Bergverlags stehen GPS-Tracks zum Download bereit.

Das Achenseegebiet blickt auf eine lange Tradition als Urlaubsregion zurück: Erster Erholungsort war wohl das Fürstenhaus zu Pertisau, das die Tiroler Landesfürsten im Jahre 1469 für Jagdfeste erbauten. Durch die Achenpaßstraße von altersher besser zugänglich, ist das Achenseegebiet heute stärker touristisch erschlossen als das nur über eine kurvige Alpenstraße erreichbare und in der Kaiserklamm endende Wanderparadies um Brandenberg, dessen Attraktivität für den Erholungssuchenden aber gerade in seiner reizvollen Abgeschiedenheit liegt. Den Bergfreund erwarten in der Gegend rund um den Achensee nicht nur Naturschönheiten und der eigentümliche Reiz des Achensees selbst, sondern auch viele kultur- und kunstgeschichtliche Schmankerln. Ähnliches gilt auch für das Brandenberger Tal: Stellt etwa am Achensee das Steinölvorkommen ein Kuriosum der Alpen dar, so verdient im benachbarten Brandenberg die bis 1966 betriebene Holztrift eine Erwähnung. Entlang der ehemaligen Trift kann man heute wandern. So bieten sich hier überall neben weitreichenden Ausblicken entlang der vorgeschlagenen Wege auch interessante kulturgeschichtliche Einblicke. Ein Tourensteckbrief, farbige Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 mit eingetragenem Routenverlauf, eine kurzgefaßte, aber dennoch gründliche Wegbeschreibung zu jeder der 50 vorgeschlagenen Touren sowie eine Übersichtskarte erleichtern dem Wanderer sowohl die Planung als auch die Durchführung seiner Exkursionen. Bei der Auswahl der einzelnen Wanderungen erweisen sich die Farbbilder als hilfreich, die einen ersten Eindruck der prachtvollen Landschaft vermitteln, die sich der Bergfreund erwandern will.

CHF 22.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-7633-4219-8
Verfügbarkeit: in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.

Weitere Titel von Wutscher, Rudolf

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Lustiges Taschenbuch 573 - Traumreise

CHF 15.20
Filters
Sort
display