Suchen

Weidinger, Alfred (Hrsg.): PROOF OF ART

A short history of NFTs from the beginning of digital art to the metaverse

Das Buch zum Phänomen NFTs in der Kunst

Kurzlebiger Hype? Oder Avantgarde? Mit PROOF OF ART präsentiert die OÖ Landes-Kultur im Francisco Carolinum Linz die weltweit erste Museumsausstellung zur Geschichte der NFTs (Non-Fungible Tokens) und der digitalen Kunst. Das Projekt zeigt die Ursprünge der NFTs und ihre Entwicklung von ersten formativen Versuchen mit digitalen Technologien über erste künstlerische Experimente mit der Blockchain bis hin zur aktuellen Kryptokunst. Die multimediale Ausstellung und daran anschließende Publikation präsentieren off- wie online jeweils 26 Positionen von Künstler*innen, die sich mit dem neuen Bedeutungs- und Wertesystem auseinandersetzen, untersuchen die Rolle von Künstler*innen in unserer hochtechnologisierten Umwelt und erörtern die Auswirkungen virtueller Räume auf unsere Lebenswirklichkeit.

Die zur Ausstellung erscheinende Publikation versteht sich nicht als begleitender Katalog, sondern vielmehr als ein Handbuch, das NFTs in (kunst-)historischen Kontexten beleuchtet, angefangen bei der Medienkunst der 1950/60er-Jahre bis hin zu aktuellen, zeitgenössischen Positionen. Die Essays schrieben Expert*innen aus verschiedenen Disziplinen: Daniel Heiss und Margit Rosen, Fabian Müller-Nittel, Georg Bak, Anika Meier, Schönherr Rechtsanwälte, Charlotte Kent und Claudia Hart. Mit einem Vorwort von Alfred Weidinger und einem Intro von Jesse Damiani.

Mit: !Mediengruppe Bitnik, Kevin Abosch, Ai Wei Wei, Refik Anadol, Nancy Baker Cahill, Blake Kathryn, Cryptowiener, Simon Denny, Harm van den Dorpel, Constant Dullaart, Primavera de Filippi, Finest Rares (Jason Rosenstein), Herbert W. Franke, Sarah Friend, Fvckrender, Keiken, Larva Labs, Lynn Hershman Leeson, Nili Lerner, Jonas Lund, Marjan Moghaddam, Sarah Meyohas, Rhea Myers, Nam June Paik, Anna Ridler, Mark Sabb (Felt Zine), Terra0

NFTs in Art: The Book on the Phenomenon


A meteoric hype? Or avant-garde? At its Francisco Carolinum venue in Linz, OÖ Landes-Kultur presents PROOF OF ART, the world's first museum exhibition on the history of NFTs (non-fungible tokens) and digital art. The project surveys the origins of NFTs and their evolution, from formative early trial runs with digital technologies to the first artistic experiments with the blockchain and today's cutting-edge crypto-art. Online and offline, the multimedia exhibition and the related publication each present the positions of twenty-six artists who grapple with the new system of meanings and values, examine the role that artists play in our high-tech environment, and discuss the repercussions of virtual spaces in the reality of our lives.

Released in conjunction with the exhibition, the publication is designed less as an accompanying catalogue than as a handbook that sheds light on NFTs in their (art-)historical contexts, from the media art of the 1950s/60s to contemporary positions. Experts in a range of disciplines contributed essays: Daniel Heiss and Margit Rosen, Fabian Müller-Nittel, Georg Bak, Anika Meier, Schoenherr Attorneys at Law, Charlotte Kent, and Claudia Hart. With a preface by Alfred Weidinger and an intro by Jesse Damiani.

With: !Mediengruppe Bitnik, Kevin Abosch, Ai Wei Wei, Refik Anadol, Nancy Baker Cahill, Blake Kathryn, Cryptowiener, Simon Denny, Harm van den Dorpel, Constant Dullaart, Primavera de Filippi, Finest Rares (Jason Rosenstein), Herbert W. Franke, Sarah Friend, Fvckrender, Keiken, Larva Labs, Lynn Hershman Leeson, Nili Lerner, Jonas Lund, Marjan Moghaddam, Sarah Meyohas, Rhea Myers, Nam June Paik, Anna Ridler, Mark Sabb (Felt Zine), Terra0



Autor Weidinger, Alfred (Hrsg.)
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 250 S.
Meldetext
Ausgabekennzeichen EnglischDeutsch
Abbildungen zahlreiche Farbabbildungen
Masse H25.0 cm x B19.5 cm 1'183 g
Auflage 1. Auflage
Verlag Distanz

Das Buch zum Phänomen NFTs in der Kunst

Kurzlebiger Hype? Oder Avantgarde? Mit PROOF OF ART präsentiert die OÖ Landes-Kultur im Francisco Carolinum Linz die weltweit erste Museumsausstellung zur Geschichte der NFTs (Non-Fungible Tokens) und der digitalen Kunst. Das Projekt zeigt die Ursprünge der NFTs und ihre Entwicklung von ersten formativen Versuchen mit digitalen Technologien über erste künstlerische Experimente mit der Blockchain bis hin zur aktuellen Kryptokunst. Die multimediale Ausstellung und daran anschließende Publikation präsentieren off- wie online jeweils 26 Positionen von Künstler*innen, die sich mit dem neuen Bedeutungs- und Wertesystem auseinandersetzen, untersuchen die Rolle von Künstler*innen in unserer hochtechnologisierten Umwelt und erörtern die Auswirkungen virtueller Räume auf unsere Lebenswirklichkeit.

Die zur Ausstellung erscheinende Publikation versteht sich nicht als begleitender Katalog, sondern vielmehr als ein Handbuch, das NFTs in (kunst-)historischen Kontexten beleuchtet, angefangen bei der Medienkunst der 1950/60er-Jahre bis hin zu aktuellen, zeitgenössischen Positionen. Die Essays schrieben Expert*innen aus verschiedenen Disziplinen: Daniel Heiss und Margit Rosen, Fabian Müller-Nittel, Georg Bak, Anika Meier, Schönherr Rechtsanwälte, Charlotte Kent und Claudia Hart. Mit einem Vorwort von Alfred Weidinger und einem Intro von Jesse Damiani.

Mit: !Mediengruppe Bitnik, Kevin Abosch, Ai Wei Wei, Refik Anadol, Nancy Baker Cahill, Blake Kathryn, Cryptowiener, Simon Denny, Harm van den Dorpel, Constant Dullaart, Primavera de Filippi, Finest Rares (Jason Rosenstein), Herbert W. Franke, Sarah Friend, Fvckrender, Keiken, Larva Labs, Lynn Hershman Leeson, Nili Lerner, Jonas Lund, Marjan Moghaddam, Sarah Meyohas, Rhea Myers, Nam June Paik, Anna Ridler, Mark Sabb (Felt Zine), Terra0

NFTs in Art: The Book on the Phenomenon


A meteoric hype? Or avant-garde? At its Francisco Carolinum venue in Linz, OÖ Landes-Kultur presents PROOF OF ART, the world's first museum exhibition on the history of NFTs (non-fungible tokens) and digital art. The project surveys the origins of NFTs and their evolution, from formative early trial runs with digital technologies to the first artistic experiments with the blockchain and today's cutting-edge crypto-art. Online and offline, the multimedia exhibition and the related publication each present the positions of twenty-six artists who grapple with the new system of meanings and values, examine the role that artists play in our high-tech environment, and discuss the repercussions of virtual spaces in the reality of our lives.

Released in conjunction with the exhibition, the publication is designed less as an accompanying catalogue than as a handbook that sheds light on NFTs in their (art-)historical contexts, from the media art of the 1950s/60s to contemporary positions. Experts in a range of disciplines contributed essays: Daniel Heiss and Margit Rosen, Fabian Müller-Nittel, Georg Bak, Anika Meier, Schoenherr Attorneys at Law, Charlotte Kent, and Claudia Hart. With a preface by Alfred Weidinger and an intro by Jesse Damiani.

With: !Mediengruppe Bitnik, Kevin Abosch, Ai Wei Wei, Refik Anadol, Nancy Baker Cahill, Blake Kathryn, Cryptowiener, Simon Denny, Harm van den Dorpel, Constant Dullaart, Primavera de Filippi, Finest Rares (Jason Rosenstein), Herbert W. Franke, Sarah Friend, Fvckrender, Keiken, Larva Labs, Lynn Hershman Leeson, Nili Lerner, Jonas Lund, Marjan Moghaddam, Sarah Meyohas, Rhea Myers, Nam June Paik, Anna Ridler, Mark Sabb (Felt Zine), Terra0



Fr. 51.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-95476-439-6

Weitere Titel von Weidinger, Alfred (Hrsg.)

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Rand, Ayn
Hymne

Roman
Fr. 25.90
Filters
Sort
display