Suchen

Vidal, Séverine: Ins kalte Wasser

 

Als die achtzigjährige Yvonne ihr Haus zum letzten Mal verlässt und hinter sich die Tür abschließt, schließt sie damit ebenso mit den letzten 40 Jahre ihres Lebens ab. Um ihrer Familie nicht zur Last zu fallen, zieht sie in ein Pflegeheim für alte Menschen. Das Eintauchen in den Alltag dort ist hart für die unabhängige, mental wache Yvonne, denn viele der Regeln im Heim wirken auf sie überflüssig, um nicht zu sagen infantil. Sie ist nicht bereit, sich alles gefallen zu lassen, und findet schnell Verbündete und Freunde unter den anderen Bewohnern. Séverine Vidal komponiert diese Geschichte über einen Lebensabend im Pflegeheim mit ruhigen Tönen und emotional aufrührenden Crescendi. Sie schildert Szenen eines Alltags, der oft grau ist, unverhoffte Höhepunkte wie eine späte Romanze jedoch ebenso beinhaltet wie zutiefst schwarze Stunden, in denen der Tod allzu greifbar wird. Die Zeichnungen von Victor L. Pinel sind realistisch und präzise, sein Blick auf das Alter ist kompromisslos, aber wohlwollend, manchmal humorvoll schambehaftet, aber nie voyeuristisch. Umfasst Skizzenmaterial des Zeichners im Anhang.

 

Autor Vidal, Séverine
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 80 S.
Meldetext in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen komplett farbiges Comicalbum
Masse H32.2 cm x B23.1 cm x D1.3 cm 770 g
Verlag Splitter Verlag

 

Als die achtzigjährige Yvonne ihr Haus zum letzten Mal verlässt und hinter sich die Tür abschließt, schließt sie damit ebenso mit den letzten 40 Jahre ihres Lebens ab. Um ihrer Familie nicht zur Last zu fallen, zieht sie in ein Pflegeheim für alte Menschen. Das Eintauchen in den Alltag dort ist hart für die unabhängige, mental wache Yvonne, denn viele der Regeln im Heim wirken auf sie überflüssig, um nicht zu sagen infantil. Sie ist nicht bereit, sich alles gefallen zu lassen, und findet schnell Verbündete und Freunde unter den anderen Bewohnern. Séverine Vidal komponiert diese Geschichte über einen Lebensabend im Pflegeheim mit ruhigen Tönen und emotional aufrührenden Crescendi. Sie schildert Szenen eines Alltags, der oft grau ist, unverhoffte Höhepunkte wie eine späte Romanze jedoch ebenso beinhaltet wie zutiefst schwarze Stunden, in denen der Tod allzu greifbar wird. Die Zeichnungen von Victor L. Pinel sind realistisch und präzise, sein Blick auf das Alter ist kompromisslos, aber wohlwollend, manchmal humorvoll schambehaftet, aber nie voyeuristisch. Umfasst Skizzenmaterial des Zeichners im Anhang.

 

Fr. 31.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-98721-040-2
Verfügbarkeit: in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.

Weitere Titel von Vidal, Séverine

Filters
Sort
display