Suchen

Vehlmann, Fabien: IAN Gesamtausgabe

Wir schreiben das Jahr 2044... Die Menschheit ist nunmehr in der Lage, perfekte Roboter herzustellen. Stärker, schneller und geschickter als wir, erledigen sie folgsam die Arbeiten, die wir ihnen auftragen. Zwei Roboterspezialisten schwimmen jedoch gegen den Strom und erschaffen einen einzigartigen Androiden. Einen denkenden, mit einer Haut umhüllten Roboter, der kein perfektes Vorbild ist, sondern der sich irren und auch leiden kann. Die von Fabien Vehlmann (Allein, Green Manor) und Ralph Meyer (Undertaker) im Jahr 2003 gestartete Serie befasst sich mit den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz (KI), einer Intelligenz aus Neuromechanik (IAN), die zur Unterstützung einer Spezialmission eingesetzt wird. Diese Gesamtausgabe erscheint nur in einer kleinen Sammlerauflage und beinhaltet alle vier Alben der Science-Fiction-Reihe, davon zwei in deutscher Erstveröffentlichung. Die ersten beiden Teile wurden 2004/2005 im Magazin ZACK vorveröffentlicht. Neben den Comicseiten ist auch ein reichlich bebilderter redaktioneller Teil enthalten, der im Vergleich zur frz. Originalausgabe sogar noch um weitere Illustrationen sowie ein Interview mit den Autoren erweitert wurde. Das Vorwort stammt von Moebius.


Autor Vehlmann, Fabien
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 216 S.
Meldetext in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen durchgehend farbig
Masse H32.2 cm x B24.2 cm x D2.2 cm 1'436 g
Verlag Piredda Verlag

Wir schreiben das Jahr 2044... Die Menschheit ist nunmehr in der Lage, perfekte Roboter herzustellen. Stärker, schneller und geschickter als wir, erledigen sie folgsam die Arbeiten, die wir ihnen auftragen. Zwei Roboterspezialisten schwimmen jedoch gegen den Strom und erschaffen einen einzigartigen Androiden. Einen denkenden, mit einer Haut umhüllten Roboter, der kein perfektes Vorbild ist, sondern der sich irren und auch leiden kann. Die von Fabien Vehlmann (Allein, Green Manor) und Ralph Meyer (Undertaker) im Jahr 2003 gestartete Serie befasst sich mit den Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz (KI), einer Intelligenz aus Neuromechanik (IAN), die zur Unterstützung einer Spezialmission eingesetzt wird. Diese Gesamtausgabe erscheint nur in einer kleinen Sammlerauflage und beinhaltet alle vier Alben der Science-Fiction-Reihe, davon zwei in deutscher Erstveröffentlichung. Die ersten beiden Teile wurden 2004/2005 im Magazin ZACK vorveröffentlicht. Neben den Comicseiten ist auch ein reichlich bebilderter redaktioneller Teil enthalten, der im Vergleich zur frz. Originalausgabe sogar noch um weitere Illustrationen sowie ein Interview mit den Autoren erweitert wurde. Das Vorwort stammt von Moebius.


CHF 58.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-949968-04-4
Verfügbarkeit: in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.

Über den Autor Vehlmann, Fabien

Fabien Vehlmann (Jg. 1972) stieß 1997 völlig unbedarft zum "Spirou" Magazin, als dort dringend Szenaristen gesucht wurden, um ein wenig Leben ins Heft zu bringen. Seine ersten Kurzgeschichten wurden u.a. von den Zeichnern Chris Lamquet (in Spirou 3151) und Eric Maltaite (in Spirou 3156) umgesetzt. In diesem Umfeld kam Vehlmann auch die Idee zu Green Manor (dt. als Gesamtausgabe im Piredda Verlag). Die allererste, von Denis Bodart gezeichnete Episode um diesen englischen Club erschien 1998 in der Nummer 3161 des Spirou Magazins. Ab 1999 folgte eine Serie von Kurzgeschichten, die eine perfektionierte Zukunft zeigten. Nach dem Vorabdruck in Spirou fasste man die von Ralph Meyer (Tödliches Wiegenlied) und Bruno Gazzotti (Soda) realisierten Visionen unter dem Titel Des lendemains sans nuage (dt. Welt ohne Zukunft in ZACK) zusammen. Und Fabien Vehlmanns Fantasie scheint unerschöpflich: Nach den Wondertown Kurzgeschichten mit Feroumont ab 2000 und der eher cartoonhaften Reihe Samedi et Dimanche mit Gwen ab 2001 folgte ab 2002 die düster angehauchte Historienserie Der Marquis von Anaon (dt. bei Salleck Publications) mit Matthieu Bonhomme sowie ab 2003 die Science-Fiction-Serie IAN (dt. in ZACK) wiederum zusammen mit Ralph Meyer. Weiter ging es 2003 mit La nuit de l'Inca und 2006 mit Les cinq conteurs de Bagdad, beide gezeichnet von Frantz Duchazeau. Ebenfalls 2006 kreierte Vehlmann zusammen mit Bruno Gazzotti die Serie Seuls (dt. Allein), sowie mit Yoann den Spirou und Fantasio Spezialband "Die steinernen Riesen".

Weitere Titel von Vehlmann, Fabien

Filters
Sort
display