Suchen

Spiegelman, Art: Maus

Die Geschichte von Maus veränderte über Nacht die Geschichte des Comic Strips - aus Kult wurde Kunst. Berichtet wird die authentische Lebensgeschichte des polnischen Juden Wladek Spiegelman. In Queens, New York, schildert er seinem Sohn die Stationen seines Lebens: Polen und Auschwitz, Stockholm und New York, er erzählt von der Rettung und vom Fluch des Überlebens. Art Spiegelman hat diese Geschichte aufgezeichnet, indem er das Unaussprechliche Tieren in dem Mund legt: Die Juden sind Mäuse, die Deutschen Katzen.

»Ein Jahrhundertwerk!« taz

»'Maus' ist ein Buch, das man nicht weglegen kann. Wenn diese Mäuse über die Liebe sprechen, ist man gerührt, wenn sie leiden, muss man weinen.« Umberto Eco

»Wenn ein Zeichner den Nobelpreis verdient hätte, dann er: Art  Spiegelman.« Welt am Sonntag

»In jedem Rassismus mit seiner krassen Entgegensetzung von Gut und Böse steckt ein Comic-Strip.« Art Spiegelman

»Art Spiegelman verwendet den Comic-Strip und sprechende Tiere, um das Unbeschreibliche auch jenen nahe zu bringen, für die der Holocaust Geschichte - und eine 'Geschichte' unter vielen - geworden ist. Ein Epos in winzigen Bildern.« The New York Times Book Review

Wahnsinnig gut, wahnsinnig wichtig. Und leider zeitlos aktuell.
Autor Spiegelman, Art
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2008
Seitenangabe 300 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H23.0 cm x B15.5 cm x D2.1 cm 583 g
Auflage 15. A.
Verlagsartikelnummer 1012664
Verlag Fischer Taschenb.

Die Geschichte von Maus veränderte über Nacht die Geschichte des Comic Strips - aus Kult wurde Kunst. Berichtet wird die authentische Lebensgeschichte des polnischen Juden Wladek Spiegelman. In Queens, New York, schildert er seinem Sohn die Stationen seines Lebens: Polen und Auschwitz, Stockholm und New York, er erzählt von der Rettung und vom Fluch des Überlebens. Art Spiegelman hat diese Geschichte aufgezeichnet, indem er das Unaussprechliche Tieren in dem Mund legt: Die Juden sind Mäuse, die Deutschen Katzen.

»Ein Jahrhundertwerk!« taz

»'Maus' ist ein Buch, das man nicht weglegen kann. Wenn diese Mäuse über die Liebe sprechen, ist man gerührt, wenn sie leiden, muss man weinen.« Umberto Eco

»Wenn ein Zeichner den Nobelpreis verdient hätte, dann er: Art  Spiegelman.« Welt am Sonntag

»In jedem Rassismus mit seiner krassen Entgegensetzung von Gut und Böse steckt ein Comic-Strip.« Art Spiegelman

»Art Spiegelman verwendet den Comic-Strip und sprechende Tiere, um das Unbeschreibliche auch jenen nahe zu bringen, für die der Holocaust Geschichte - und eine 'Geschichte' unter vielen - geworden ist. Ein Epos in winzigen Bildern.« The New York Times Book Review

Wahnsinnig gut, wahnsinnig wichtig. Und leider zeitlos aktuell.
Fr. 30.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-596-18094-3
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen

Über den Autor Spiegelman, Art

Art Spiegelman, 1948 in Stockholm geboren, ist einer der größten Comic-Autoren der USA. In seiner frühen Kindheit emigrierte er mit seinen Eltern, beide Überlebende der Shoah, in die Vereinigten Staaten von Amerika. Sein berühmter Band 'Maus' hielt die Erinnerungen seines Vaters an den Holocaust fest und gewann den Pulitzer-Preis. In 'Im Schatten keiner Türme' beschreibt Art Spiegelman die Traumata der Anschläge vom 11. September 2001 in New York. Art Spiegelman arbeitet, neben seiner Tätigkeit als Comic-Zeichner, als Illustrator für diverse Magazine, gab von 1980 bis 1991 zusammen mit seiner Frau Françoise Mouly das avantgardistische Comic-Magazin 'Raw' heraus, lehrte an der New York School of Visual Arts und war als künstlerischer Berater mehrerer Firmen tätig. Für sein Lebenswerk wurde er 2022 mit der 'Medal for Distinguished Contribution to American Letters' der National Book Foundation USA ausgezeichnet. Art Spiegelman lebt mit seiner Frau in New York.  

Weitere Titel von Spiegelman, Art

Filters
Sort
display