Suchen

SAITO, Sakae: Touring After the Apocalypse 2

Die abenteuerliche Biketour geht weiter 

Yoko und Airi streifen mit ihrem Motorrad durch das zerstörte Japan. Ihr Trip führt sie nach Umihotaru, zu einem Rastplatz mitten in der Bucht von Tokio, der für seine nächtliche Aussicht bekannt ist. Doch der Tunnel von Kawasaki ist so überflutet, dass die Freundinnen gezwungen sind, einen großen Umweg bis nach Chiba zu machen. Als sie in Akihabara Halt machen, empfangen sie ein mysteriöses Funksignal. Könnte dort noch jemand am Leben sein? 

Touring After the Apocalypse: Zwei Mädchen, eine Yamaha und ein unkonventioneller Roadtrip  

Seit Japan durch einen großen Krieg zerstört wurde, leben die beiden Freundinnen Yoko und Airi in einem Bunker unter der Erde. Je länger sie dort festsitzen, desto neugieriger werden sie auf die Welt da draußen. Weltuntergang hin oder her - Yoko möchte die Orte sehen, die ihre Schwester früher besucht hat. Also schnappen sie sich ein funktionstüchtiges Motorrad und fahren einfach los. Auf ihrer Tour durch zerstörte Landschaften und verlassene Ruinen entdecken sie eine Welt voller Lebensfreude und Abenteuer. 

  • Entdeckungsfreude statt Überlebenskampf: Cozy Slice-of-Life-Manga über eine fröhliche Sightseeing-Tour trotz Weltuntergang 
  • Für Fans von «Don't Lie to Me - Paranormal Consultant», «Sacrifice to the King of Beasts» und «Orange»
  • Ideal für Jungs, Mädchen und alle Geschlechter ab 12 Jahren 
  • Die Serie gilt als noch nicht abgeschlossen

Eine Manga-Serie, die Spannung, Emotionen und eine Prise Humor in einer postapokalyptischen Kulisse vereint. 

 

Autor SAITO, Sakae
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 194 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, April 2024
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Großtaschenbuch; schwarz-weiß/farbig
Masse H18.0 cm x B12.5 cm x D1.4 cm 166 g
Coverlag carlsen manga (Imprint/Brand)
Auflage 1. Auflage
Reihe Touring After the Apocalypse
Verlag Carlsen

Die abenteuerliche Biketour geht weiter 

Yoko und Airi streifen mit ihrem Motorrad durch das zerstörte Japan. Ihr Trip führt sie nach Umihotaru, zu einem Rastplatz mitten in der Bucht von Tokio, der für seine nächtliche Aussicht bekannt ist. Doch der Tunnel von Kawasaki ist so überflutet, dass die Freundinnen gezwungen sind, einen großen Umweg bis nach Chiba zu machen. Als sie in Akihabara Halt machen, empfangen sie ein mysteriöses Funksignal. Könnte dort noch jemand am Leben sein? 

Touring After the Apocalypse: Zwei Mädchen, eine Yamaha und ein unkonventioneller Roadtrip  

Seit Japan durch einen großen Krieg zerstört wurde, leben die beiden Freundinnen Yoko und Airi in einem Bunker unter der Erde. Je länger sie dort festsitzen, desto neugieriger werden sie auf die Welt da draußen. Weltuntergang hin oder her - Yoko möchte die Orte sehen, die ihre Schwester früher besucht hat. Also schnappen sie sich ein funktionstüchtiges Motorrad und fahren einfach los. Auf ihrer Tour durch zerstörte Landschaften und verlassene Ruinen entdecken sie eine Welt voller Lebensfreude und Abenteuer. 

  • Entdeckungsfreude statt Überlebenskampf: Cozy Slice-of-Life-Manga über eine fröhliche Sightseeing-Tour trotz Weltuntergang 
  • Für Fans von «Don't Lie to Me - Paranormal Consultant», «Sacrifice to the King of Beasts» und «Orange»
  • Ideal für Jungs, Mädchen und alle Geschlechter ab 12 Jahren 
  • Die Serie gilt als noch nicht abgeschlossen

Eine Manga-Serie, die Spannung, Emotionen und eine Prise Humor in einer postapokalyptischen Kulisse vereint. 

 

Fr. 11.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-551-80049-7
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, April 2024

Alle Bände der Reihe "Touring After the Apocalypse" mit Band-Nummer

Über den Autor SAITO, Sakae

Antje Bockel wurde in Wülfrath in Nordrhein-Westfalen geboren, studierte Japanologie und Linguistik in Marburg und lebte von 1992 bis 1996 in Shizuoka, Japan. Sie übersetzt hauptsächlich Manga aus dem Japanischen.

Weitere Titel von SAITO, Sakae

Filters
Sort
display