Suchen

Müller-Weiss, Andreas: Der Farbanschlag

Zürich, Anfang September 1937. Umberto Campi, ein aus der Toskana eingewanderter Maurer, schmeisst in einer düsteren Nacht mehrere Farbflaschen gegen die brandneue Brandwache von Stadtbaumeister Herter, wird ertappt und droht bei der Vernehmung mit noch viel Schlimmerem ... Ein Polit-Krimi im Zürich der 30iger-Jahre um den Kunstmaler Giacometti, den damaligen Stadtbaumeister Herter, die Freimaurer und vielen weiteren Personen dieser Zeit. Bemerkenswert sind die vielen detailgetreuen Originalschauplätze in und um Zürich.

Autor Müller-Weiss, Andreas
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2014
Seitenangabe 64 S.
Meldetext
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen GB
Masse H30.0 cm x B22.0 cm x D1.0 cm 556 g
Verlag Edition Moderne

Zürich, Anfang September 1937. Umberto Campi, ein aus der Toskana eingewanderter Maurer, schmeisst in einer düsteren Nacht mehrere Farbflaschen gegen die brandneue Brandwache von Stadtbaumeister Herter, wird ertappt und droht bei der Vernehmung mit noch viel Schlimmerem ... Ein Polit-Krimi im Zürich der 30iger-Jahre um den Kunstmaler Giacometti, den damaligen Stadtbaumeister Herter, die Freimaurer und vielen weiteren Personen dieser Zeit. Bemerkenswert sind die vielen detailgetreuen Originalschauplätze in und um Zürich.

Fr. 29.80
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-03731-130-1
Schlagworte

Weitere Titel von Müller-Weiss, Andreas

Filters
Sort
display