Suchen

Larcenet, Manu: Die Straße

Nach dem Roman von Cormac McCarthy

Die Welt nach ihrem Untergang. Unter den Überlebenden ein todkranker Vater und sein kleiner Sohn. Durch Trümmerlandschaften und Aschewolken ziehen sie nach Süden, um dem Winter zu entkommen. Ihre wenigen Habseligkeiten trägt ein Einkaufswagen. Ansonsten haben sie nichts als ihre Kleider am Leib, einen Revolver mit zwei Patronen - und einander. DIE STRASSE ist die hypnotisierende Geschichte einer hoffnungslosen Reise und eine düstere Parabel auf das Leben. Nach BRODECKS BERICHT nimmt sich Manu Larcenet erneut eines bedeutenden literarischen Werks an. Entstanden ist ein opulenter Comic, der die dystopische Welt des Romans bildgewaltig einfängt. Aus einem modernen Klassiker hat Manu Larcenet ein kraftvolles und zugleich ergreifendes Werk von düsterer/erhabener Schönheit gemacht.

 

Autor Larcenet, Manu
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2024
Seitenangabe 160 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Juli 2024
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H27.0 cm x B21.7 cm
Verlag Reprodukt

Die Welt nach ihrem Untergang. Unter den Überlebenden ein todkranker Vater und sein kleiner Sohn. Durch Trümmerlandschaften und Aschewolken ziehen sie nach Süden, um dem Winter zu entkommen. Ihre wenigen Habseligkeiten trägt ein Einkaufswagen. Ansonsten haben sie nichts als ihre Kleider am Leib, einen Revolver mit zwei Patronen - und einander. DIE STRASSE ist die hypnotisierende Geschichte einer hoffnungslosen Reise und eine düstere Parabel auf das Leben. Nach BRODECKS BERICHT nimmt sich Manu Larcenet erneut eines bedeutenden literarischen Werks an. Entstanden ist ein opulenter Comic, der die dystopische Welt des Romans bildgewaltig einfängt. Aus einem modernen Klassiker hat Manu Larcenet ein kraftvolles und zugleich ergreifendes Werk von düsterer/erhabener Schönheit gemacht.

 

CHF 34.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-95640-423-8
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Juli 2024
Schlagworte

Über den Autor Larcenet, Manu

Geboren 1969 in Issy-les-Moulineaux, FR, zählt zu den vielseitigsten Autoren des französischen Gegenwartscomics. Ob Genreparodie, Sozialstudie oder autobiografische Erzählung, er bewegt sich mühelos zwischen Stilen und Gattungen. DER ALLTÄGLICHE KAMPF wurde 2004 auf dem Internationalen Comicfestival Angoulême als "Bestes Album" ausgezeichnet.

Weitere Titel von Larcenet, Manu

Filters
Sort
display