Suchen

König, Ralf: Pornstory

Porno: der Männer Freud, der Frauen Leid? Ganz so einfach ist es nicht: Ein Thema, das doch sehr komplex,ist und bleibt nun mal der Sex.Verschiedentlich sind die Geschlechter, denn das, was sie nicht möcht, das möcht er.Pornographie kann sehr entzücken, sieht man doch andern zu beim F?,und des Lustgenusses wegenkann man dabei Hand anlegen.Wenn sie ungern blasen tut, tut blasen g u c k e n auch sehr gut. Doch was dem Manne ein Pläsier, ruft Brechreiz bei der Frau herfür!Sind Pornofilme, wie vermeintlich, in jedem Falle frauenfeindlich? Hat Alice Schwarzer wirklich recht, die sagt, dass Pornos schlichtweg schlecht? Ist Pornkonsum, weil so verderblich, vom Vater auf den Sohn vererblich? Die Story der Familie Schlüterist nichts für prüdere Gemüter. Bewegt das Thema sowiesosich auf niederem Niveau, wird hier auf dem Tablett beschert, was sonst man untern Teppich kehrt!Sex macht zwar Spaß, ist aber eher nicht witzig. Und so sind die immer um dieses Thema kreisenden Comics von Ralf König nicht deshalb so lustig, weil die Sache in Wort und Bild so radikal ehrlich und drastisch daherkommt. Sondern weil das nur die Folie ist, auf der mit all den Klischees und Missverständnissen drumherum gespielt wird.
Autor König, Ralf
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 160 S.
Meldetext
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 2-farb.
Masse H23.1 cm x B16.2 cm x D1.5 cm 437 g
Auflage 2. A.
Verlagsartikelnummer 19813
Verlag Rowohlt
Porno: der Männer Freud, der Frauen Leid? Ganz so einfach ist es nicht: Ein Thema, das doch sehr komplex,ist und bleibt nun mal der Sex.Verschiedentlich sind die Geschlechter, denn das, was sie nicht möcht, das möcht er.Pornographie kann sehr entzücken, sieht man doch andern zu beim F?,und des Lustgenusses wegenkann man dabei Hand anlegen.Wenn sie ungern blasen tut, tut blasen g u c k e n auch sehr gut. Doch was dem Manne ein Pläsier, ruft Brechreiz bei der Frau herfür!Sind Pornofilme, wie vermeintlich, in jedem Falle frauenfeindlich? Hat Alice Schwarzer wirklich recht, die sagt, dass Pornos schlichtweg schlecht? Ist Pornkonsum, weil so verderblich, vom Vater auf den Sohn vererblich? Die Story der Familie Schlüterist nichts für prüdere Gemüter. Bewegt das Thema sowiesosich auf niederem Niveau, wird hier auf dem Tablett beschert, was sonst man untern Teppich kehrt!Sex macht zwar Spaß, ist aber eher nicht witzig. Und so sind die immer um dieses Thema kreisenden Comics von Ralf König nicht deshalb so lustig, weil die Sache in Wort und Bild so radikal ehrlich und drastisch daherkommt. Sondern weil das nur die Folie ist, auf der mit all den Klischees und Missverständnissen drumherum gespielt wird.
Fr. 30.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-498-03571-6

Über den Autor König, Ralf

Ralf König, 1960 in Soest geboren, Studium der freien Graphik an der Kunstakademie Düsseldorf, ab 1980 Comic-Veröffentlichungen in diversen Schwulenmagazinen. Durchbruch mit Der bewegte Mann (1987), der als Comic wie als Film ein großes Publikum eroberte. Vielfache Auszeichnungen (u. a. 2010 mit dem Max-und-Moritz-Preis für den besten Comic-Strip für Prototyp und Archetyp). Seine Comics sind in 18 Sprachen übersetzt. Zahlreiche Ausstellungen, z.B. 2012 Das Ursula-Projekt im Kölnischen Stadtmuseum zu den Elftausend Jungfrauen. 2014 erhielt er den Max-und-Moritz-Preis für sein Lebenswerk.

Weitere Titel von König, Ralf

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

König, Ralf
Super Paradise

Fr. 27.90

König, Ralf
Götterspeise

Fr. 19.90

König, Ralf
Stehaufmännchen

Fr. 35.90
Filters
Sort
display