Suchen

Grebennik, Olga: Charkow-Tagebuch

Flucht vor dem Krieg

Ein gezeichnetes Kriegstagebuch aus der Ukraine »Mein Name ist Olga Grebennik. Ich bin Mutter, Ehefrau, Tochter, Ku?nstlerin, Schriftstellerin. Ich bin ein Mensch, dessen Leben zerbrochen wurde. Ich habe zwei Kinder: Fedor, neun Jahre alt, und die vierjährige Vera, einen Mann, meine Mutter sowie einen Hund und eine Katze. Unser Leben vor dem Krieg war wie ein kleiner Garten, in dem jede Blume ihren eigenen Ort und ihre eigene Blu?tezeit hatte. Liebe nährte diesen Garten, und er wuchs und blu?hte täglich. Ich erinnere mich gut an diesen Abend am Vorabend des Krieges. Die Kinder schliefen, und mein Mann und ich redeten, wir hatten Tausende von Plänen. Wir sind satt und glu?cklich eingeschlafen. Um fu?nf Uhr morgens wachten wir auf. Von allen Seiten waren Explosionen zu hören ?« So beginnt das Tagebuch aus Charkow, das vom Kriegstagebuch schnell zum Tagebuch einer Flucht wird. In ihrem Notizbuch beschreibt und skizziert Olga Grebennik mit einfachem Bleistift ihre Erlebnisse und hält ihre Innenwelt fest, während die Außenwelt von Flugzeugen bombardiert wird. Der Notizblock wird zum einzigen Halt. Ein eindrückliches Zeitzeugnis des Überfalls auf die Ukraine.

Autor Grebennik, Olga
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 144 S.
Meldetext in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.0 cm x B13.8 cm x D1.5 cm 354 g
Verlag Jacoby & Stuart

Ein gezeichnetes Kriegstagebuch aus der Ukraine »Mein Name ist Olga Grebennik. Ich bin Mutter, Ehefrau, Tochter, Ku?nstlerin, Schriftstellerin. Ich bin ein Mensch, dessen Leben zerbrochen wurde. Ich habe zwei Kinder: Fedor, neun Jahre alt, und die vierjährige Vera, einen Mann, meine Mutter sowie einen Hund und eine Katze. Unser Leben vor dem Krieg war wie ein kleiner Garten, in dem jede Blume ihren eigenen Ort und ihre eigene Blu?tezeit hatte. Liebe nährte diesen Garten, und er wuchs und blu?hte täglich. Ich erinnere mich gut an diesen Abend am Vorabend des Krieges. Die Kinder schliefen, und mein Mann und ich redeten, wir hatten Tausende von Plänen. Wir sind satt und glu?cklich eingeschlafen. Um fu?nf Uhr morgens wachten wir auf. Von allen Seiten waren Explosionen zu hören ?« So beginnt das Tagebuch aus Charkow, das vom Kriegstagebuch schnell zum Tagebuch einer Flucht wird. In ihrem Notizbuch beschreibt und skizziert Olga Grebennik mit einfachem Bleistift ihre Erlebnisse und hält ihre Innenwelt fest, während die Außenwelt von Flugzeugen bombardiert wird. Der Notizblock wird zum einzigen Halt. Ein eindrückliches Zeitzeugnis des Überfalls auf die Ukraine.

Fr. 25.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-96428-162-3
Verfügbarkeit: in der Regel innert 2-5 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.

Über den Autor Grebennik, Olga

Olga Grebennik, geb. 1986 in der Ukraine, lebte bis zum Februar 2022 in Charkow. Nach ihrem Architekturstudium ist sie seit 2015 als Illustratorin tätig. Mehr als fünfzehn von ihr illustrierte und teilweise auch geschriebene Bücher sind insbesondere in russischen Verlagen aber auch in Spanien, Italien oder Korea erschienen. Sie ist Preisträgerin des Buchillustrationswettbewerbs Book Image. Zur Zeit lebt sie auf der Flucht mit ihren Kindern und dem Hund Micky in Bulgarien.

Weitere Titel von Grebennik, Olga

Filters
Sort
display