Suchen

Crumb, Robert: Hot Women

Women Singers from the Torrid Regions of the World
Die beste Musik ist für Robert Crumb zwischen 1925 und 1935 entstanden. Stücke aus dieser Zeit höre er sich so gerne an, weil sie, ohne kommerziellen Hintergrund, einer Kultur der Live-Musik verpflichtet waren; aber auch einige Perlen der 40er und 50er Jahre sind ihm unentbehrlich. Crumb beweist nun seine Liebe zu dieser Musik in einer Auswahl von Stücken von Sängerinnen aus südlichen Gefilden rund um die Welt; Griechinnen, Türkinnen, Afrikanerinnen, Inderinnen, Mexikanerinnen, Italienerinnen, Spanierinnen u.v.a. mehr sind zu hören. Frauen, deren leidenschaftliche Stimmen mitunter an brütend heiße Wüstengegenden oder tropische Inseln erinnern. Frauen, die von Schmerz, von Liebe, von ihren Lebensumständen und Kulturen singen. Crumb ist als leidenschaftlicher Sammler alter 78er-Schellackplatten, als virtuoser Spieler von Gitarre, Banjo und Ukulele, als Mitmusiker auf und Herausgeber von diversen Platten und CDs einer der versiertesten Kenner dieser musikalisch weitgehend vergessen gegangenen Epoche. Dass der bekannte Zeichner auch diese CD aufs Wunderbarste selbst illustriert, versteht sich von selbst.
Autor Crumb, Robert
Einband Audio CD (CD/SACD) (CD)
Erscheinungsjahr 2007
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen CD
Masse H0.1 cm x B12.5 cm x D14.3 cm 102 g; 80 Min.
Auflage 2. A.
Verlag Kein & Aber
Die beste Musik ist für Robert Crumb zwischen 1925 und 1935 entstanden. Stücke aus dieser Zeit höre er sich so gerne an, weil sie, ohne kommerziellen Hintergrund, einer Kultur der Live-Musik verpflichtet waren; aber auch einige Perlen der 40er und 50er Jahre sind ihm unentbehrlich. Crumb beweist nun seine Liebe zu dieser Musik in einer Auswahl von Stücken von Sängerinnen aus südlichen Gefilden rund um die Welt; Griechinnen, Türkinnen, Afrikanerinnen, Inderinnen, Mexikanerinnen, Italienerinnen, Spanierinnen u.v.a. mehr sind zu hören. Frauen, deren leidenschaftliche Stimmen mitunter an brütend heiße Wüstengegenden oder tropische Inseln erinnern. Frauen, die von Schmerz, von Liebe, von ihren Lebensumständen und Kulturen singen. Crumb ist als leidenschaftlicher Sammler alter 78er-Schellackplatten, als virtuoser Spieler von Gitarre, Banjo und Ukulele, als Mitmusiker auf und Herausgeber von diversen Platten und CDs einer der versiertesten Kenner dieser musikalisch weitgehend vergessen gegangenen Epoche. Dass der bekannte Zeichner auch diese CD aufs Wunderbarste selbst illustriert, versteht sich von selbst.
Fr. 5.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-0369-1505-0
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen

Über den Autor Crumb, Robert

Robert Crumb, geboren 1943 in Philadelphia, zeichnete schon als Jugendlicher Comics und spielte Ukulele. Ende der 60er Jahre wurde er bekannt mit seiner Comicfigur Fritz the Cat, mit seinen Underground-Comics und dem Plattencover für Janis Joplins Cheap Thrills. Mit der eigenen Gruppe The Cheap Suit Serenaders nahm er drei Platten auf. Ende der 80er Jahre trat er in neuer Formation mit einer französischen Musikgruppe unter dem Gitarristen Dominic Cravic auf; Les Primitifs du Futur spielten hauptsächlich Musette-Jazz. 1990 verlegte die Familie Crumb ihren Wohnsitz in ein kleines Dorf im Süden Frankreichs. Von Robert Crumbs Zeichnungen, Skizzenbüchern und Comics gibt es zahlreiche Veröffentlichungen, im Herbst 2002 wurde im Karikaturmuseum Krems die Ausstellung »Die vielen Gesichter des Robert Crumb« eröffnet.

Weitere Titel von Crumb, Robert

Filters
Sort
display