Suchen

Bröckers, Mathias: Die Rückkehr nach Eleusis

Psychedelische Mysterien der Antike
Das Mysterium von Eleusis war eines der bestgehüteten Geheimnisse der Antike. Fast zwei Jahrtausende lang, bis zur Zerstörung des Tempels im 3. Jahrhundert, zogen Wallfahrer jedes Jahr im September auf der Heiligen Straße von Athen nach Eleusis, fasteten und umtanzten den der Göttin Demeter geweihten Brunnen im Vorhof des Heiligtums. Die Nacht verbrachten sie in der Mysterienhalle. Priester bereiteten einen »heiligen Trank«, den die Teilnehmer gemeinsam zu sich nahmen - und dann geschah es. Eine so unmittelbare und unaussprechliche Erfahrung, dass sie nur »geschaut«, aber nicht ausgesprochen werden durfte. Über zwei Jahrtausende haben sich die in Eleusis Initiierten - darunter die Philosophen Sokrates, Platon und Aristoteles sowie der Tragödienautor Sophokles - daran gehalten. Bestseller-Autor Mathias Bröckers verdichtet in diesem brandaktuellen Essay - im September 2021 sollte Eleusis zur eruopäischen Kulturhauptstadt ernannt werden, coronabedingt nun aber auf 2023 verschoben - die Rolle der Eleusinischen Mysterienspiele, bei denen die Teilnehmer den psychoaktiven Trank Kykeon verabreicht bekamen, ein Entheogen, das vermutlich unter anderem aus Mutterkorn-Alkaloiden bestanden hatte.
Autor Bröckers, Mathias
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 96 S.
Meldetext in der Regel innert 2-3 Tagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H14.8 cm x B10.5 cm x D0.7 cm 96 g
Verlag Nachtschatten
Das Mysterium von Eleusis war eines der bestgehüteten Geheimnisse der Antike. Fast zwei Jahrtausende lang, bis zur Zerstörung des Tempels im 3. Jahrhundert, zogen Wallfahrer jedes Jahr im September auf der Heiligen Straße von Athen nach Eleusis, fasteten und umtanzten den der Göttin Demeter geweihten Brunnen im Vorhof des Heiligtums. Die Nacht verbrachten sie in der Mysterienhalle. Priester bereiteten einen »heiligen Trank«, den die Teilnehmer gemeinsam zu sich nahmen - und dann geschah es. Eine so unmittelbare und unaussprechliche Erfahrung, dass sie nur »geschaut«, aber nicht ausgesprochen werden durfte. Über zwei Jahrtausende haben sich die in Eleusis Initiierten - darunter die Philosophen Sokrates, Platon und Aristoteles sowie der Tragödienautor Sophokles - daran gehalten. Bestseller-Autor Mathias Bröckers verdichtet in diesem brandaktuellen Essay - im September 2021 sollte Eleusis zur eruopäischen Kulturhauptstadt ernannt werden, coronabedingt nun aber auf 2023 verschoben - die Rolle der Eleusinischen Mysterienspiele, bei denen die Teilnehmer den psychoaktiven Trank Kykeon verabreicht bekamen, ein Entheogen, das vermutlich unter anderem aus Mutterkorn-Alkaloiden bestanden hatte.
Fr. 16.80
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-03788-476-8
Verfügbarkeit: in der Regel innert 2-3 Tagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.

Über den Autor Bröckers, Mathias

Redakteur der taz und Kolumnist für Die Zeit und Die Woche schrieb mit Jack Herer den bahnbrechenden Bestseller Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf (1993). Mitautor von Hanf im Glück (Nachtschatten Verlag). Verfasser von Cannabis Hanf Hemp Chanvre Canamo (AT Verlag) und des aktuellen Bestsellers Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9. (Zweitausendundeins)

Weitere Titel von Bröckers, Mathias

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Greenwood, Yuma
Das psychedelische Kochbuch

Fr. 39.50
Filters
Sort
display