Suchen

Books LLC (Hrsg.): Schloss im Kanton Aargau

Habsburg, Schloss Lenzburg, Liste der Burgen und Schlösser im Kanton Aargau, Schloss Hallwyl, Landvogteischloss Baden, Schloss Hilfikon, Schloss Wildegg, Schloss Liebegg, Schloss Kasteln, Schloss Böttstein, Trostburg, Ruine Laufenburg

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Habsburg, Schloss Lenzburg, Liste der Burgen und Schlösser im Kanton Aargau, Schloss Hallwyl, Landvogteischloss Baden, Schloss Hilfikon, Schloss Wildegg, Schloss Liebegg, Schloss Kasteln, Schloss Böttstein, Trostburg, Ruine Laufenburg, Schloss Rued, Schloss Biberstein, Schloss Wildenstein, Schloss Brunegg, Schloss Horben, Schloss Schafisheim, Schlössli Bremgarten, Schloss Auenstein, Schloss Bellikon, Schloss Schöftland, Schloss Brestenberg, Ruine Besserstein. Auszug: Die Habsburg, in neuerer Zeit auch Schloss Habsburg genannt, ist eine Burg in der Schweiz. Sie liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Habsburg im Kanton Aargau in einer Höhe von auf dem lang gestreckten Hügelkamm des Wülpelsbergs. Bekannt ist sie als Stammburg der Herrscherdynastie der Habsburger, deren Aufstieg mit dem Erwerb von Gebieten in der näheren Umgebung begann. Gründer der Habsburg soll um 1020/30 Radbot gewesen sein. Otto II. war 1108 der erste des Geschlechts, der als Graf von Habsburg urkundlich nachweisbar ist. Die Habsburger lebten hier lediglich rund zweihundert Jahre. Das immer mächtiger werdende Grafengeschlecht verliess die Burg um 1220/30, da sie zu klein und zu wenig repräsentativ erschien. Anschliessend wurde sie an verschiedene Dienstleute verliehen. Mit der Eroberung des Aargaus im Jahr 1415 durch die Eidgenossen ging den Habsburgern, die mittlerweile in Wien ein weit bedeutenderes Herrschaftszentrum aufgebaut hatten, ihre Stammburg endgültig verloren. Seit 1804 ist die Habsburg im Besitz des Kantons Aargau. Im ersten Viertel des 11. Jahrhunderts entstanden die ersten Bauten. In mehreren Schritten wurde die Habsburg zu einer Doppelburg erweitert. Am Beginn des 13. Jahrhunderts erreichte sie ihre grösste Ausdehnung. Nach dem Auszug der Habsburger verfiel der ältere, vordere Burgteil im Osten zu einer Ruine. Der jüngere, hintere Burgteil im Westen blieb bestehen und konnte sein Erscheinungsbild, von vereinzelten Umbauten abgesehen, bis heute bewahren. In den Jahren 1978/83 und 1994/95 fanden umfangreiche archäologische Untersuchungen statt. Als Bauwerk von nationaler Bedeutung besitzt die Habsburg den höchsten Denkmalschutzstatus, der in der Schweiz vergeben werden kann. Der Palas wird seit 1979 als Restaurant genutzt, diesem ist ein Museum über die Burggeschichte angegliedert. Lage der Habsburg in der UmgebungDie Habsburg befindet sich unmittelbar nordwestlich des Dorfkerns der gleichnamigen Gemeinde, etwa 35 Höhenmeter über dem Dorf auf . Die rund


Autor Books LLC (Hrsg.)
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2011
Seitenangabe 28 S.
Meldetext in der Regel innert 10 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Paperback
Masse H24.6 cm x B18.9 cm x D0.3 cm 78 g
Verlag Books LLC, Reference Series

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Habsburg, Schloss Lenzburg, Liste der Burgen und Schlösser im Kanton Aargau, Schloss Hallwyl, Landvogteischloss Baden, Schloss Hilfikon, Schloss Wildegg, Schloss Liebegg, Schloss Kasteln, Schloss Böttstein, Trostburg, Ruine Laufenburg, Schloss Rued, Schloss Biberstein, Schloss Wildenstein, Schloss Brunegg, Schloss Horben, Schloss Schafisheim, Schlössli Bremgarten, Schloss Auenstein, Schloss Bellikon, Schloss Schöftland, Schloss Brestenberg, Ruine Besserstein. Auszug: Die Habsburg, in neuerer Zeit auch Schloss Habsburg genannt, ist eine Burg in der Schweiz. Sie liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Habsburg im Kanton Aargau in einer Höhe von auf dem lang gestreckten Hügelkamm des Wülpelsbergs. Bekannt ist sie als Stammburg der Herrscherdynastie der Habsburger, deren Aufstieg mit dem Erwerb von Gebieten in der näheren Umgebung begann. Gründer der Habsburg soll um 1020/30 Radbot gewesen sein. Otto II. war 1108 der erste des Geschlechts, der als Graf von Habsburg urkundlich nachweisbar ist. Die Habsburger lebten hier lediglich rund zweihundert Jahre. Das immer mächtiger werdende Grafengeschlecht verliess die Burg um 1220/30, da sie zu klein und zu wenig repräsentativ erschien. Anschliessend wurde sie an verschiedene Dienstleute verliehen. Mit der Eroberung des Aargaus im Jahr 1415 durch die Eidgenossen ging den Habsburgern, die mittlerweile in Wien ein weit bedeutenderes Herrschaftszentrum aufgebaut hatten, ihre Stammburg endgültig verloren. Seit 1804 ist die Habsburg im Besitz des Kantons Aargau. Im ersten Viertel des 11. Jahrhunderts entstanden die ersten Bauten. In mehreren Schritten wurde die Habsburg zu einer Doppelburg erweitert. Am Beginn des 13. Jahrhunderts erreichte sie ihre grösste Ausdehnung. Nach dem Auszug der Habsburger verfiel der ältere, vordere Burgteil im Osten zu einer Ruine. Der jüngere, hintere Burgteil im Westen blieb bestehen und konnte sein Erscheinungsbild, von vereinzelten Umbauten abgesehen, bis heute bewahren. In den Jahren 1978/83 und 1994/95 fanden umfangreiche archäologische Untersuchungen statt. Als Bauwerk von nationaler Bedeutung besitzt die Habsburg den höchsten Denkmalschutzstatus, der in der Schweiz vergeben werden kann. Der Palas wird seit 1979 als Restaurant genutzt, diesem ist ein Museum über die Burggeschichte angegliedert. Lage der Habsburg in der UmgebungDie Habsburg befindet sich unmittelbar nordwestlich des Dorfkerns der gleichnamigen Gemeinde, etwa 35 Höhenmeter über dem Dorf auf . Die rund


Fr. 20.50
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-1-159-31371-5
Verfügbarkeit: in der Regel innert 10 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.

Weitere Titel von Books LLC (Hrsg.)

Filters
Sort
display