Suchen

Auclair, Claude: Simon vom Fluss 1

Gesamtausgabe
Dystopischer Comicklassiker aus den 70ern In den frühen 70er Jahren erschien SIMON VOM FLUSS in der Wochenzeitung Tintin. Sein Schöpfer, Claude Auclair, stand kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag und war noch nicht lange als Comiczeichner tätig. Nichtsdestotrotz entflammte sein Werk DIE BALLADE DES ROTSCHOPFS und dessen literarischer Ausdruck, in dem Auclairs Bewunderung für Jean Giono und dessen LIED DER WELT anklang, schon von Anfang an eine leidenschaftliche Debatte unter den Lesern der Zeitung. Bald folgten CLAN DER ZENTAUREN und DIE SKLAVEN - mit ihnen ein düsterer Ausblick auf die Zukunft und Chroniken der kommenden Zeiten. Eine Comicklassiker, der entschieden ernst und eindringlich von einer postapokalyptischen Welt berichtet, die sich aus den Ruinen einer atomaren Katastrophe erheben muss. Dieser umfangreiche Sammelband enthält die Alben DIE BALLADE DES ROTSCHOPFS, DER CLAN DER ZENTAUREN, DIE SKLAVEN sowie ein unveröffentlichtes 36-seitiges Dossier von Patrick Gaumer und ein neues Vorwort von Andreas C. Knigge.
Autor Auclair, Claude
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 186 S.
Meldetext in der Regel an Lager, ansonsten innert 2-3 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H31.3 cm x B23.2 cm x D1.9 cm 1'190 g
Reihe Simon vom Fluss
Verlag Cross Cult
Dystopischer Comicklassiker aus den 70ern In den frühen 70er Jahren erschien SIMON VOM FLUSS in der Wochenzeitung Tintin. Sein Schöpfer, Claude Auclair, stand kurz vor seinem dreißigsten Geburtstag und war noch nicht lange als Comiczeichner tätig. Nichtsdestotrotz entflammte sein Werk DIE BALLADE DES ROTSCHOPFS und dessen literarischer Ausdruck, in dem Auclairs Bewunderung für Jean Giono und dessen LIED DER WELT anklang, schon von Anfang an eine leidenschaftliche Debatte unter den Lesern der Zeitung. Bald folgten CLAN DER ZENTAUREN und DIE SKLAVEN - mit ihnen ein düsterer Ausblick auf die Zukunft und Chroniken der kommenden Zeiten. Eine Comicklassiker, der entschieden ernst und eindringlich von einer postapokalyptischen Welt berichtet, die sich aus den Ruinen einer atomaren Katastrophe erheben muss. Dieser umfangreiche Sammelband enthält die Alben DIE BALLADE DES ROTSCHOPFS, DER CLAN DER ZENTAUREN, DIE SKLAVEN sowie ein unveröffentlichtes 36-seitiges Dossier von Patrick Gaumer und ein neues Vorwort von Andreas C. Knigge.
Fr. 49.90
Verfügbarkeit: Am Lager
ISBN: 978-3-96658-532-3
Verfügbarkeit: in der Regel an Lager, ansonsten innert 2-3 Werktagen lieferbar. Abweichungen werden nach Bestelleingang per Mail gemeldet.

Alle Bände der Reihe "Simon vom Fluss" mit Band-Nummer

Über den Autor Auclair, Claude

Claude Auclair wurde in La Barre-de-Monts in der Vendée, einer Provinz südlich der Bretagne geboren. Er war einer der bedeutendsten französischen Autoren realistischer Comics der 1960er und 1970er Jahre. Am bekanntesten war Auclair für seine Comics mit Science-Fiction- und postapokalyptischen Themen. SIMON AM FLUSS sorgte in den 1970ern für Furore in der Comic-Welt und erscheint in einer neuen Edition bei Cross Cult.

Paul Derouet (geb. 1947 in El Jadida, Marokko) ist ein französischer Comic-Aktivist und Übersetzer. Seine Kindheit verbrachte er in Marokko und war nach dem Studium zunächst acht Jahre als Sonderschullehr in Nîmes tätig. 1980 kam er nach Deutschland, wo er durch Kontakte seiner Frau im Comicverlag-Segment aktiv wurde. 1983 gründete er zusammen mit Hartmut Becker die Zeichner-Agentur Becker-Derouet. Als Übersetzerteam arbeiteten beide u.a. an Titeln wie Spirou und Fantasio und Corto Maltese.

Weitere Titel von Auclair, Claude

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Christophe Bec
Sunlight Graphic Novel

Fr. 30.50
Filters
Sort
display